Projektbeschreibung "Dreiklang IV"

Dreiklang IV – Freizeit-Infrastruktur

Das Projekt 'Dreiklang IV – Freizeit-Infrastruktur' ist eine Weiterentwicklung der bisherigen Bemühungen der Dreiklangregion für eine höhere Wertschöpfung in den Hanggemeinden des Walgaus. Die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre führte in manchen Bereichen zu Engpässen, die es zu beseitigen gilt, um die Lebensqualität der Bewohner und die Zufriedenheit der Gäste zu steigern. Dies betrifft vor allem die Auslastung der Betriebe (Seilbahn, Gastronomie, etc.), die in Spitzenzeiten an ihre Grenzen stößt, in Randzeiten jedoch gesteigert werden könnte. Zur Belebung der Randzeiten sollen spezielle Angebote entwickelt werden. Ein weiterer Engpass ist im Verkehrsbereich zu sehen. Einerseits werden Maßnahmen zur Verbesserung des Umweltverbunds geplant, andererseits werden die Grundlagen für eine Parkplatzlenkung und -bewirtschaftung ausgearbeitet. Außerdem werden im Projekt strukturelle Überlegungen zur Zukunft der Seilbahn ausgearbeitet. Zwei weitere Arbeitspakete betreffen die Infrastrukturen in den Gemeinden: Einerseits ist dies das mangelnde gastronomische Angebot in Schnifis und das Bürgerhaus Düns mit seinem für die Region wichtigen Raumkonzept. Damit umfasst das Projekt sowohl die Weiterentwicklung konzeptioneller Grundlagen als auch konkrete Umsetzungsmaßnahmen.

Die Projektinhalte selbst sind mit anderen Projektträgern (Sennerei Schnifis, Seilbahn-Genossenschaft) abgestimmt.

Genaue Informationen zum Projekt erhalten Sie in der Dreiklang-Geschäftsstelle. 

zurück