Historische Gebäude im Dreiklang

Einen hohen geschichtlichen und kulturellen Wert stellt ein Teil der Wohnhäuser, Ställe und Kirchen in den Dreiklang-Gemeinden dar. 

Die Auswertung der bauhistorischen Untersuchung (2011) von Dr. Klaus Pfeifer und DI Raimund Rhomberg zeigen interessante Details über die Errichtungsdaten, Zubauten, Aus- und Umbauten.

Im Fall von Objekten mit Doppel- bzw. Mehrparteiennutzung ist die detailliertere zeitliche Einordnung von Aus- bzw. Umbauten von zusätzlichem baugeschichtlichem Interesse.

Hintergründe, die das Entstehen eines Hauses erklären, sind deshalb mehr als nur Architektur, sie zeigen ganz viel von unseren Vorfahren, den Lebensumständen und der damaligen Zeit. 

Die Möglichkeit, mehr über das Thema zu erfahren, gibt es bei den Themenwanderungen mit heimischen KennerInnen.

Oder aber Sie lesen den dendrochronolgischen Forschungsbericht von Pfeifer/Rhomberg.