Ladestationen für Elektro-Mountainbikes im Dreiklang

Am Dünser Älpele, beim Henslerstüble/Seilbahn Bergstation und beim Café Restaurant Luag Ahe können nun die Akkus von Elektro-Mountainbikes aufgeladen werden.

Radfahrer, die mit einem Schnitt von 15 km/h den Berg hinauffahren und dann in einem der Berggasthäuser die wohlverdiente Jause genießen, sind auch in der Dreiklangregion keine Seltenheit mehr. Ganz im Gegenteil, die Elektro-Mountainbiker sind den „normalen“ Radlern zahlenmäßig mittlerweile fast schon überlegen. Aus diesem Grund haben sich die Regionsverantwortlichen in der Dreiklangregion entschieden, eine Ladeinfrastruktur für Elektro-Mountainbikes zu errichten.
Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Frigo Elektro Drive aus Ludesch wurden nun am Dünser Älpele, beim Henslerstüble/Seilbahn Bergstation und beim Café Restaurant Luag Ahe jeweils zwei Ladestationen für Akkus der Motormarken Bosch und Yamaha installiert. Zukünftig kann also der Akku während der Pause vom Fahrrad entnommen, in der Ladebox abgestellt, an die entsprechenden Ladegeräte angeschlossen und kostenlos aufgeladen werden.

„Wir haben nun mit einer Basisinfrastruktur für Akkus von Bosch- und Yamahamotoren angefangen. Je nach Nachfrage werden wir schauen, wie wir die Ladeinfrastruktur weiterentwickeln können“, so der Dünser Bürgermeister und Dreiklangobmann Gerold Mähr.

Matthias Mayr als Geschäftsführer der Region Dreiklang fügt hinzu: „Ich bin selbst ein begeisterter E-Mountainbiker und freue mich, dass wir nun eine Ladeinfrastruktur bei der Berggastronomie in unserer Region besitzen. Bei der Firma Frigo Elektro Drive aus Ludesch bedanke ich mich ganz herzlich für die Kooperation“.

19.06.2018